Hotel Rezepte

Kalter Hund wie bei Tante Hertha!

Unsere Tante Hertha hat ihn schon zu unseren Kindergeburtstagen gebacken, den Kalten Hund, einen Kekskuchen mit Schokolade. Beliebt bei Groß und Klein servieren wir ihn bei uns im Restaurant und erinnern uns immer wieder gern an unsere Kindertage zurück. Hier verraten wir das Rezept für Daheim.

Zutaten für eine Kastenform

  • 270 – 300 g Butterkekse
  • 250 g Palmfett
  • 80 – 100 g Kakaopulver
  • 1 Päckchen (25 g) Puderzucker
  • 1 Päckchen (25 g) Vanillezucker
  • 2 große Eier
  • 1 Esslöffel Kaffeepulver
  • ein kräftiger Schuss Rum
  • Kokosraspeln zur Dekoration

Zubereitung

Das Palmfett vorsichtig bei schwacher Hitze im Topf auftauen bis es gerade flüssig wird. Nicht zu heiß werden lassen. Anschließend wieder abkühlen lassen. Eier, Kakao, Vanillezucker, Puderzucker, Kaffeepulver, Rum und Saft und Schalen der Früchte zu einer glatten Masse mit dem Mixer verrühren. Bei Bedarf etwas Fruchtsaft dazugeben, so dass die Masse schön kremig wird. Schubweise das flüssige möglichst kühle Palmfett dazugeben und mit einem Holzlöffel vollständig unterrühren.

Die Kastenform mit Backpapier auskleiden und die Kakaomasse abwechselnd mit den Keksen (mit der Masse beginnen) in der Kastenform aufschichten, so dass 5-6 Schichten entstehen. Mit der Kakaomasse abschließen. Nun das ganze auskühlen lassen (Im Kühlschrank ca. 4-5 Std., Gefrierschale ca. 1 Std.). Aus der Form stürzen und mit Kakaomasse bestreuen. Fertig!

Tipp: Den Kuchen in 1 cm breite Schreiben schneiden, mit Vanilleeis und Schlagsahne anrichten. Bis zum Servieren unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.