Sächsische Schweiz

Faszination Nationalpark – skurrile Felsnatur im Elbsandsteingebirge

Gelegen im Südosten von Sachsen, ist Deutschlands letzte unverbaute Flusslandschaft von einzigartiger Schönheit. In eine riesige Sandsteinplatte haben sich in Jahrmillionen mit der Kraft des Windes und des Wassers zahlreiche Schluchten geformt. Skurrile Sandsteinformen, stolze Tafelberge, schroffe Felsen, aber auch Schluchten und Klammen sind übrig geblieben.

Während auf den kargen trockenen Felshöhen eigene Vegetationsformen siedeln und die Wetterkiefer, abgestorben und silbrig-grau das Landschaftsbild prägt, fließen in den Tälern kristallklare Bäche plätschernd dahin. In den tiefen kühlen Klammen hält sich ein besonderes Kellerklima, welches zahlreiche seltene Moose siedeln lässt. Das Elbsandsteingebirge ist mit seiner Vielfalt an Farnen einzigartig in Europa.

Die Naturlandschaft ist nicht durch Grenzen geteilt, so dass auf böhmischer Seite sich ein fast gleich großer Teil des Elbsandsteingebirges erstreckt. Wer die absolute Stille sucht ist gerade hier richtig. Die Böhmische Schweiz ist ein Geheimtipp für Entdecker abseits ausgetretener Pfade.